Augen auf: Keramik ist vielseitig.

Keramik umgibt uns überall – von der geliebten Kaffeetasse aus Porzellan bis hin
zur monumentalen Backstein-Architektur!

Ja, auch der Ziegel zählt zur Keramik… und nicht nur der!

Nur wenige sind sich dessen bewusst, dass Keramik auch in Handys und Autos,
oder gar im menschlichen Körper – beispielsweise als künstliches Hüftgelenk – stecken kann.

Geboren aus der Feststellung heraus, dass die meisten jungen Leute von der Keramik schlichtweg fasziniert sind, wenn sie erstmal mit ihrer Vielseitigkeit in Berührung kommen, konnten die keramici bis heute viele junge Menschen für diesen Werkstoff interessieren.

Wir wollen vor allem junge Menschen für Keramik begeistern. Wir wollen ihnen die Vielfalt eines der ältesten Werkstoffe der Menschheit aufzeigen und somit die Beschäftigung mit der Keramik – theoretisch wie praktisch – fördern. Ebenso streben wir Kooperationen mit verschiedenen Hochschulen an, mit Studierenden und Lehrenden der Keramik sowie mit Keramik-Künstlern, aber auch mit Museen und den unterschiedlichsten Institutionen, die diesem Werkstoff nahe stehen.
Die Wertschätzung der Keramik als freie Kunst zu steigern, ist eines unserer Ziele. Dabei interessiert uns die Technische Keramik gleichermaßen wie die Künstlerische.

Ansässig am Hetjens-Museum und angegliedert an den dortigen Freundeskreis, unterstützen wir mit unseren Aktionen insbesondere auch das Museum, indem wir für ein junges Publikum spezielle Veranstaltungen konzipieren und eine Plattform sowie ein Netzwerk rund um die Keramik bilden.

Unser Logo – eine perfekt kreisförmige Scheibe, umgeben von einem leicht unregelmäßig ausgeformten Kreis – steht für Treffpunkt, für präzise Industriekeramik wie auch für handwerkliche Töpferkunst.

Die keramici sind mit anderen jungen Freundeskreisen in Düsseldorf vernetzt und Mitglied in der Bundesinitiative Junge Freunde Kunstmuseen.

Who are the keramici?

The keramici are an initiative of young people interested in ceramics and who are affiliated with the friends of the »Hetjens-Museum« in Düsseldorf, Germany.

The word »keramici« is an invented term consisting of a combination between »ceramics« and »amici« which means »friends« in Latin.

This initiative came into being in 2010 through the commitment of young people who met at the »Hetjens-Museum« in Düsseldorf and who share a love for ceramics.
We want to attract a diverse and young audience with whom we want to engage in our affinity for art and, specifically, ceramics.
In small teams we organise exhibitions and are interested in cooperations with different academies, students and teachers that are concerned with ceramics as well as with various institutions which work with this material. Together we visit museums, galleries and artist workshops and try to further young people’s interest in the diversity of one of the oldest materials of mankind.

Fotos/photography: Volker Nünninghoff
Übersetzung/translation: Miriam Gurk